Museum Cap Arcona Neustadt/Holstein

Museum Cap Arcona

Ausstellung zum Untergang der KZ-Häftlings-Flotte in der Neustädter Bucht am 3. Mai 1945.


Das Museum befindet sich in einem Anbau an dem historischen Kremper Tor. Es besteht aus zwei Räumen und ist über den neuen Eingang des Museums zeiTTor zu erreichen. In der Ausstellung werden in drei Schauvitrinen neben Originalen aus dem Schiffswrack Häftlingsbekleidung, Essgeschirr und ein Schiffsmodell im Maßstab 1:100 gezeigt. Thematische Karten und ausgewählte Fotos mit erklärenden Kurztexten vermitteln den Besuchern darüber hinaus einen Einblick in die Gesamtzusammenhänge der Katastrophe und in die Situation der Stadt gegen Kriegsende. Hinweise auf Gedenkstätten und Ehrenfriedhöfe mit Grablagen der Opfer runden die Informationsfülle ab.


Zusätzlich lässt sich in dem Gebäude ein Seminarraum „Geschichtswerkstatt“ einrichten. Das pädagogische Angebot umfasst u.a. Friedhofs- und Stadtführungen sowie Gedenkfahrten mit dem „Wassertaxi“ durch den ehemaligen Hafen der Kriegsmarine bis zu den ehemaligen Ankerplätzen der KZ-Häftlingsflotte in der Neustädter Bucht.