LINKS

Bürgerstiftung
Schleswig-Holsteinische
Gedenkstätten

Geschäftsstelle
c/o Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.: 043 31/14 38 24
Fax : 043 31/14 38 20

LINKS

  

Gedenkstättenforum 

Das von der Stiftung Topographie des Terrors konzipierte Gedenkstättenforum ist die zentrale Kommunikations-Plattform für die deutsche Gedenkstättenlandschaft.
http://www.gedenkstaettenforum.de 

Lernen aus der Geschichte 

Portal zur historisch-politischen Bildungsarbeit zur Geschichte des 20. Jahrhunderts mit etwa 5.000 Beiträgen. Thematische Schwerpunkte sind der Nationalsozialismus, der Holocaust, die DDR- und die BRD-Geschichte und die jüngere Zeitgeschichte.
http://lernen-aus-der-geschichte.de/

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF)  

Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Verbrechen ist für die ASF Motiv und Verpflichtung für konkretes Handeln in der Gegenwart. ASF will für die heutigen Folgen dieser Gewaltgeschichte sensibilisieren und aktuellen Formen von Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten entgegentreten. Hierzu bietet die Organisation langfristige zwölf- bis fünfzehnmonatige internationale Friedensdienste für junge Männer und Frauen an. 
http://www.asf-ev.de/

Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein 

Zentrales Ziel der unabhängig und überparteilich arbeitenden Landeszentrale ist es, die demokratische politische Kultur in Schleswig-Holstein nachhaltig zu stärken und weiterzuentwickeln. Sie versteht sich als das Zentrum des Netzwerkes für politische Bildung in Schleswig-Holstein. 
www.politische-bildung-sh.de

Arbeitskreis zur Erforschung des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein (AKENS)

Auf der Internetseite befinden sich zahlreiche Aufsätze zur Geschichte Schleswig-Holsteins im Nationalsozialismus.
www.akens.org

 

Beirat für Geschichte

1984 gegründet, verfolgt der Beirat für Geschichte in der Gesellschaft für Politik und Bildung e.V. eine schleswig-holsteinische Geschichtsschreibung "von unten". Im Mittelpunkt stehen dabei regionalgeschichtliche Publikationen wie das Periodikum "Demokratische Geschichte. Jahrbuch für Schleswig-Holstein".
http://www.beirat-fuer-geschichte.de/

 

Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte

Die Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte (GSHG) wurde 1833 gegründet und ist die größte historische Vereinigung im Lande. Sie fördert das Erforschen der Landesgeschichte und vermittelt die Ergebnisse Interessierten
durch umfangreiche wissenschaftliche Publikationstätigkeit, Vortragsreihen und Exkursionen.
www.geschichte-s-h.de

 

Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte (IZRG)

Das 1992 gegründete regionalgeschichtliche orientierte Institut der Universität Flensburg erforscht die regionale Geschichte Schleswig-Holsteins ab dem Beginn der Industrialisierung, insbesondere in grenzüberschreitender Perspektive.
http://www.izrg.de 

 

Die Universität Kiel im "Dritten Reich"

Informationen zur Christian-Albrechts-Universität zu Kiel während der NS-Zeit.
www.uni-kiel.de/ns-zeit

 

Zwangsarbeit in Schleswig-Holstein

Website mit Ergebnissen und Materialien der gleichnamigen Forschungsgruppe.
http://www.zwangsarbeiter-s-h.de/

 

Das virtuelle Museum

Das virtuelle Museum zeigt lebendige Geschichte der deutsch-dänischen Grenzregion von Hamburg bis Odense von 1830 bis heute.
www.vimu.info

 

Kirche, Christen, Juden in Nordelbien

Seit mehreren Jahren befasst sich die Nordelbische evangelisch-lutherische Kirche (jetzt Nordkirche) mit dem Verhältnis von "Christen und Juden". Im Rahmen dieses Themas hat sie die Wanderausstellung "Kirche, Christen, Juden in Nordelbien 1933 - 1945" in Auftrag gegeben.
www.kirche-christen-juden.org

 

Spuren des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein

Projektseite des Offenen Kanals Schleswig-Holstein.
http://www.oksh.de/sh/machen/projekte/spurensuche/ortsliste.php 

   

Spurensuche im Kreis Pinneberg und Umgebung 1933-1945

Eine interaktive Webseite des gleichnamigen Fördervereins. Das Mitmach-Projekt lädt vor allem Schulklassen, Jugendgruppen, Geschichtsvereine und Einzelpersonen dazu ein, sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Auf dem Webportal können selbst entdeckte Spuren dokumentiert werden.
http://www.spurensuche-kreis-pinneberg.de 

 

Das Frøslevlejrens Museum

Das Frøslevlager wurde als deutsches Polizeigefangenenlager für dänische Widerstandskämpfer gebaut. Das Museum ist in zwei früheren Gefangenenbaracken und im Hauptwachturm untergebracht.
www.froeslevlejrensmuseum.dk