Gedenkstätten


Erinnerung an die NS-Herrschaft in Schleswig-Holstein

Zu Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft 1933 hatte die NSDAP hier bereits eine Mehrheit. Der Antisemitismus und die Verfolgung von Minderheiten fanden eine breite Zustimmung. Als die NS-Zeit 1945 endete, wurden schon bald die Verbrechen des Nationalsozialismus verharmlost, verschwiegen oder geleugnet. Die Überlebenden der Verfolgung warteten jahrelang und mitunter vergeblich auf eine Wiedergutmachung, die Täter hingegen erhielten oft sogar Schutz.

Entsprechend sind die wenigen Orte, die an den Nationalsozialismus und seinen Terror erinnern, zumeist das Ergebnis der Bemühungen weniger engagierter Bürgerinnen und Bürger.

Diese Webseite möchte die Orte im Land vorstellen, die die Erinnerung an Krieg, Terror und Verfolgung wachhalten.

Der Weg zu einer demokratischen Gesellschaft war lang und beschwerlich und Toleranz und Weltoffenheit müssen auch heute noch jeden Tag von neuem erkämpft werden. Die Erinnerung an vergangenes Unrecht kann einen Beitrag dazu leisten.