Aktuelles

Bürgerstiftung
Schleswig-Holsteinische
Gedenkstätten

Geschäftsstelle
c/o Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.: 043 31/14 38 24
Fax : 043 31/14 38 20

AKTUELLES


I. Allgemeine Hinweise

 

Erinnerungskultur und historisch-politische Bildung stärken

Aus Anlass des 72. Jahrestages der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur und des Kriegsendes haben die Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten in der BRD und das FORUM der Landesarbeitsgemeinschaften der Gedenkstätten, Erinnerungsorte und -initiativen in Deutschland eine Erklärung veröffentlicht. Sie richtet sich an die Vorsitzenden der im Deutschen Bundestag vertretenen Fraktionen, an die Mitglieder des Bundestagsausschusses für Kultur und Medien sowie an die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Erklärung im Wortlaut finden Sie hier.

II. Veranstaltungshinweise

 

Laufende/kommende Ausstellungen

Noch bis 2. Juli
Flandernbunker, Kiellinie 249, 24106 Kiel
"Menschen - Bomben - Bunker". Ausstellung von Schülerinnen und Schülern der Kieler Hebbelschule. Nähere Informationen finden Sie hier.

20. Juni bis 18. Juli
St.-Michaelis-Kirche, Schloßstr. 2, 23701 Eutin
„Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen“. Wanderausstellung der Nordkirche. Nähere Informationen finden Sie hier.

Noch bis 9. Juli
Flandernbunker, Kiellinie 249, 24106 Kiel
Ausstellung "Heimatfront. Die Kieler Festungsanlagen". Nähere Informationen finden Sie hier.

2. Juli bis 22. Oktober
Jüdisches Museum Rendsburg, Prinzessinstraße 7-8, 24768 Rendsburg
„Ertragen können wir sie nicht“. Martin Luther und die Juden - Ausstellung. Nähere Informationen, auch zum Begleitprogramm, finden Sie hier


Sonstige Veranstaltungen 

23. bis 24. Juni
Edith-Stein-Haus, Invalidenstr. 20, 19370 Parchim
Dialog und Position – Was brauchen wir in der politischen Auseinandersetzung? 4. Forum „Kirche und Rechtsextremismus im Norden“. Veranstaltung der Nordkirche. Nähere Informationen finden Sie hier.

Sonntag, 25. Juni, 15:00 Uhr
Gedenkstätte Ahrensbök, Flachsröste 16, 23623 Ahrensbök
„Ich war braun – bis auf die Knochen und bis zum bitteren Ende“. Lesung von Evamaria Friedrichsen aus ihren Erinnerungen. Nähere Informationen finden Sie hier.

15. bis 17. September
Gustav-Heinemann-Bildungsstätte, Schweizer Str. 58, 23714 Malente
„Zwischen Vergangenheit und Gegenwart: Gedenkstätten und die Herausforderungen des Rechtspopulismus“. 11. Landesgedenkstättentagung in Schleswig-Holstein. Nähere Informationen folgen in Kürze. 

Samstag, 18. November
KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund, Raiffeisenstraße 3, 25926 Ladelund
Einweihung der neugestalteten Gedenkstätte. Nähere Informationen folgen später. 

24. bis 25. November
Nordkolleg, Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg
„Haben Gedenkstätten ein politisches Mandat?“ Seminarangebot der LAGSH für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gedenkstätten sowie der jeweiligen Trägereinrichtungen. Anmeldung unter uta.koerby@tonline.de.

Donnerstag, 14. Dezember, 18:30 Uhr
Landesarchiv, Prinzenpalais, 24837 Schleswig
"Alles rollte wie am Schnürchen ab." Die Entmachtung Preußens nach dem "Altonaer Blutsonntag" – Voraussetzungen und Stationen des schleswig-holsteinischen Weges in den Nationalsozialismus. Vortrag von Dr. Harald Schmid im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung "Die Schleswig-Holsteiner sind fortan Preußen" - Schleswig-Holstein wird preußische Provinz 1867 - 1920 vom 24. Januar 2017 bis zum 23. Februar 2018 im Landesarchiv.