ANTRAGSTELLUNG

Bürgerstiftung
Schleswig-Holsteinische
Gedenkstätten

Geschäftsstelle
c/o Nordkolleg Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel.: 043 31/14 38 24
Fax : 043 31/14 38 20

Antragstellung

 

Antragsfristen: Förderanträge an die Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten sind zu zwei Fristen postalisch an die Geschäftsstelle der Stiftung zu senden:
 - 1. Februar: Abgabefrist für Projektanträge zum laufenden Haushaltsjahr 
1. Oktober: Abgabefrist für Anträge auf institutionelle und Projektförderung für das kommende Haushaltsjahr.

Anträge auf institutionelle Förderungen müssen das ausgefülllte und unterschriebene Antragsformular (s.u.), das ausführliche Gedenkstättenkonzept, die Trägerschaft, umfassende Tätigkeitsberichte und –planungen sowie genaue und vollständige Aufschlüsselungen der Finanzierung der Gedenkstätte enthalten.

Förderanträge für Projekte müssen das ausgefülllte und unterschriebene Antragsformular, eine Kurzbeschreibung und Begründung des Vorhabens (max. 2–3 Seiten), eine Vorstellung der Projektträger, vollständige Hinweise auf weitere Förderanträge sowie einen kompletten Kosten- und Finanzierungsplan enthalten.

Der Vorstand der Bürgerstiftung entscheidet auf der Basis schriftlicher, auf postalischem Wege eingehender Anträge. Alle Anträge werden vom Wissenschaftlichen Beirat begutachtet. Entscheidungen werden vor den Gremien der Stiftung vertreten. Antragsteller haben keinen Anspruch auf Förderung sowie auf Begründungen der Entscheidungsfindung.

Für die Antragstellung sind folgende Unterlagen maßgeblich, die Sie hier herunterladen können:

Antragsformular

Anlage 1: Merkblatt zur Antragstellung

Anlage 2a: Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung

Anlage 2b: Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur institutionellen Förderung

Anlage 3: Subventionserhebliche Tatsachen und Strafbarkeit von Subventionsbetrug